Selbstständige bündeln Know-how

Eine neue Perspektive für Selbstständige mit Bestandskunden.

Die KOSMOPOLIS entstand 2011 aus einer Gruppe von Selbstständigen aus der Marketing- und Kommunikationsbranche. Jeder hat seine Erfahrungen während der Zeit als Freelancer gemacht und die Höhen und Tiefen erlebt. Extrem schwankendes Einkommen, mehr Leistungen für wenig Geld, Schwierigkeiten bei Neukundengewinnung, Gefahr der Scheinselbstständigkeit, Zukunftsängste mit steigendem Alter, Altersvorsorge, geringere Chance an komplexere Projekte zu kommen, etc.

Um diese Risiken abzufangen und das Know-how und die Erfahrungen der Selbstständigen für die Unternehmen besser zugänglich zu machen, gründete die Gruppe die kooperative Allianz in Form einer Genossenschaft.

Die KOSMOPOLIS bietet Selbstständigen eine Geschäftsgrundlage mit mehr persönlichen Sicherheiten. Jeder Selbstständige aus den Bereichen Marketing, Kommunikation und Design hat die Möglichkeit mit seinen Bestandskunden in die KOSMOPOLIS aufgenommen zu werden. Mit einem Anstellungsvertrag genießt er die Vorteile eines Angestellten. Ein fester Arbeitsplatz vor Ort und ein gemeinsam vereinbartes und geregeltes Einkommen, sorgt für Stabilität und Sicherheit. Darüber hinaus besteht die Chance einer Provision zum Einkommen. Das ist abhängig vom Erfolg. Das Entscheidende ist aber, dass er seine Bestandskunden weiterhin selbstständig betreut.

„Wir haben mit der kooperativen Allianz die Alternative zur Selbstständigkeit geschaffen“, sagt Bernhard Lugert, einer der Gründer der KOSMOPOLIS und Vorstandsvorsitzender. „Der Selbstständige arbeitet weiterhin für seine Kunden in einer Festanstellung und genießt die Vorteilen eines Angestellten.“

Die KOSMOPOLIS schafft die Rahmenbedingungen und übernimmt die geschäftliche Verantwortung. Der Selbstständige steigt als Teilhaber in die Genossenschaft ein. Mit dem erworbenen Geschäftsanteil kann er am Unternehmen mitbestimmen und erhält zusätzlich eine jährliche Gewinnausschüttung. So ist er am Erfolg der Genossenschaft beteiligt.

Es gibt gute Gründe, die dafür sprechen!